Blauer Kreis

Zoologische Gesellschaft Österreichs
für Tier- und Artenschutz

Prof. Dr. Kurt Kolar Pflegestation für beschlagnahmte und ausgesetzte Reptilien - Das Tierheim im Haus des Meeres

 

Der Verein Haus des Meeres hat dankenswerter Weise im Jahre 1992 dem Blauen Kreis im 6. Stock des Flakturmes im Esterhazypark einen Raum kostenlos zur Verfügung gestellt. Für die Blauen-Kreis-Mitarbeiter, besonders den damaligen Präsidenten Kurt Kolar, gab es damit ausreichend Gelegenheit, die handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Damals gab es noch keinen Aufzug im Haus des Meeres. Es mussten jeder Sack Zement, Fliesen, Ziegel, Eternitwannen, Steine und Äste mühsam in den 6. Stock geschleppt werden.

Die Station ist seit Beginn ihres Bestehens fast immer voll mit Pfleglingen. Zu den ursprünglich 16 Terrarien sind im Laufe von 27 Jahren zahlreiche hinzugekommen.  Mittlerweile leiden wir unter akutem Platzmangel!

Die Station wurde vom Vereinsvorstand beim zehnjährigen Jubiläum „Prof. Dr. Kurt Kolar Pflegestation“ benannt. Ende 2006 wurde der Prof. Dr. Kurt Kolar Pflegestation für beschlagnahmte und ausgesetzte Reptilien von der MA 60 – Veterinäramt der Stadt Wien – die Genehmigung als Tierheim gemäß den Bestimmungen des Tierschutzgesetzes BGBl I 2004/118  erteilt.

Der Blaue Kreis unterhält diese Station ausschließlich von Ihren Mitgliedsbeiträgen und Spenden!

Unsere Pfleglinge, die ursprünglich hauptsächlich von der Zollbehörde beschlagnahmt und zu uns gebracht wurden, stammen heute aus schlechter Tierhaltung, bzw. aus dem Besitz von verschwundenen, verstorbenen oder inhaftierten Personen oder wurden einfach ausgesetzt.

Die Leitung der Pflegestation obliegt Frau Evelyn Kolar, die 21 Jahre lang die Tiere auch betreut hat. Mittlerweile ist die Betreuung die Aufgabe von Frau Mag. Judith Kastenmeier, die unermüdlich tagein tagaus im Einsatz ist.